Güstrow Torros fahren mit gestärktem Teamgeist nach Hause

Es war ein herausforderndes Wochenende mit einem Wechselbad der Gefühle für die Mannschaft der Güstrow Torros im Speedway Team Cup. Corona-bedingt konnte der MSC Berghaupten sein Heimrennen nicht austragen, aber der MSC Diedenbergen übernahm diese Veranstaltung. So waren die Aktiven des MC Güstrow bei ihrem ersten Einsatz im diesjährigen STC an beiden Tagen gefordert.

Am Samstag stand am Ende ein 4. Platz zu Buche. Für die Position des 250er Fahrers musste ein Gaststarter gefunden werden. Der junge Tscheche Adam Bednar (8. der WM), war hochmotiviert, hatte aber in drei seiner Läufe maschinelle Probleme. Fraser Bowes, ein junger Australier, der den Sommer über in MV wohnt und mit einer DMSB-Lizenz unterwegs ist, verletzte sich schwer an der Hand und wird wohl lange ausfallen. So reichten die Punkte von Lukas Baumann und Ben Ernst nicht für ein besseres Ergebnis. Damit war dieses Rennen für die Torros sicher eines der härtesten in ihrer STC Geschichte.

Aber das Team steckte nicht auf und das sollte sich am Sonntag auszahlen. Noch vor dem Training wurde gemeinsam an der Maschine des jungen Tschechen gearbeitet. Diese hielt dann auch in alle Läufen durch und mit 11 Punkten war Adam Bednar zweitbester Punktelieferant. Auch wenn für Manuel Rau, als Reservefahrer nun fest ins Team gerückt, die Konkurrenz schwer war, kämpfte genauso wie alle anderen. Ben Ernst kam mit der Bahn viel besser zurecht und Lukas Baumann erzielte ein lupenreines Maximum. Alle seiner Gegner sahen ihn nur von hinten und so standen die Torros am Ende auf der zweiten Podeststufe. Mit dabei auch Fraser Bowes, der mit eingegipstem Arm, das Team unterstützte „Es war ein schweres Wochenende für uns, aber auch eine deutliche Steigerung zu spüren. In diesen beiden Rennen sind wie als Team gereift und fahren nun gestärkt nach Hause“, sagte Ralf Peters, der gemeinsam mit Maurice Mörke das Teammanagement übernommen hat.

Schon in drei Wochen geht es weiter, wenn zunächst am Freitag das Auswärtsrennen in Cloppenburg ansteht, bevor die Torros am 12. September zu ihrem Heimrennen einladen.

(Text: Gunnar Mörke | Foto: Klaus Goffelmeyer)

Ergebnis:  http://svg-veranstalter.de/SPEEDWAY-TEAM-CUP/mobile/

Tickets für das Heimrennen am 12. September sind bereits online erhältlich unter: https://www.eventim-light.com/de/a/5f55e29526f1be293f187b8c/e/6110edfadbbcf8200f41f078?lang=de

  • 1
  • 2
  • 3
Prev Next

Vier Teams kämpfen um Meistertitel in Güstrow

20-09-2021

Vier Teams kämpfen um Meistertitel in Güstrow

Schon im letzten Jahr wollte der MC Güstrow wieder an der Bundesliga teilnehmen und damit im Oberhaus des deutschen Speedwaysports dabei sein. Daraus wurde corona-bedingt nichts, aber nun ist es endlich soweit. Am kommenden Samstag findet das Finale der deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Güstro...

Read more

Güstrow Torros erzielen zwei 2. Plätze im STC

14-09-2021

Güstrow Torros erzielen zwei 2. Plätze im STC

Für die Güstrow Torros begann das vergangene Wochenende bereits am Freitag im niedersächsischen Cloppenburg. Während das heimische Stadion noch für das Rennen am Sonntag vorbereitet wurde, reiste das Team zum letzten Auswärtsrennen in die Soeste-Stadt. Dort war neben fahrerischem Können auch Gedu...

Read more

Speedway Bundesliga-Finale in Güstrow

07-09-2021

Speedway Bundesliga-Finale in Güstrow

Die Speedway Bundesliga ist das höchste deutsche Prädikat im nationalen Mannschaftswettbewerb. Üblicherweise wird sie in einer Rennserie ausgetragen, dies war in diesem Jahr unter den Corona-Auflagen nicht möglich und so haben sich die beteiligten Vereine gemeinsam mit dem Fachausschuss Bahnsport ...

Read more

Next Event

Sa Sep 25 @15:00 -
Finale Speedway Bundesliga