Güstrow Torros holen einen Punkt in Landshut

Für ihren kämpferischen Auftritt beim Ausflug ins niederbayrische Landshut wurden die Güstrow Torros  mit einem dritten Platz und 30 Laufpunkten belohnt. Dabei sah es im Vorfled nicht gut aus. Kapitän Tobias Busch hatte sich in der Woche davor an der Hand verletzt und wurde durch Steven Mauer ersetzt. Aber auch die anderen Teams hatten Aufstellungssorgen. Bei den Gastgebern fiel Stephan Katt verletzungsbedingt aus und die Meißen Hornets mussten auf Martin Smolinki, der nach seinem gemeinsam mit Kai Huckenbeck errungen Erfolg im Speedway of Nations, für alle Rennen bis zum Finale gesperrt ist, verzichten. Einzig der Titelverteidiger, die Black Forest Eagles, traten in Bestbesetzung an und gewannen das Rennen am Ende auch deutlich.

Bei den Torros zeigte sich nach der Auftaktniederlage in Cloppenburg ein Aufwärtstrend. Ben Ernst lieferte als 250er Pilot wieder solide Punkte ab und beherrschte zum Ende des Rennens seine Konkurrenz eindeutig. Hannes Gast konnte nach seinem schweren Sturz im Herbst in Landshut wieder Punkte für das Team beisteuern und Leon Arnheim machte sich als Reservefahrer mehrmals eingesetzt mit der für ihn neuen Bahn vertraut. Lukas Baumann überzeugt mit einem  kämpferischen Auftritt und war einer der wenigen, der Überholmanöver erfolgreich beenden konnte.

„Ich bin von Lukas Leistung begeistert. Er zeigte sicher die größte Steigerung in diesem Jahr. Hervorheben möchte ich auch den Einsatz von Tobias Busch, der trotz seiner Verletzung das Team vor Ort unterstützte und ich möchte mich bei Steven Mauer für die sehr kurzfristige Zusage als Ersatz bedanken“, resümierte Teamchef Hannes Heider auf der Rückfahrt am Sonntagabend.

Das nächste Rennen führt die Torros am 25. August nach Berghaupten. Dann geht es für das Team aus der Barlachstadt noch etwas weiter in den Schwarzwald.

(Text: Gunnar Mörke | Foto: NB Pictures Niklas Breu)

Ergebnisse: http://svg-veranstalter.de/TEAM-CUP/mobile/#/TEAM-CUP/mobile/&ui-state=dialog

Tabelle: http://svg-veranstalter.de/TEAM-CUP/Tabelle/mobile/

  • 1
  • 2
  • 3
Prev Next

Grigorij Laguta gewann den SEC Lauf in Güstrow

16-07-2019

Grigorij Laguta gewann den SEC Lauf in Güstrow

Der Russe Grigorij gewann den ersten Lauf zur diesjährigen Europameisterschaft im Güstrower Stadion und stand somit am Ende auf der obersten Stufe des beeindruckenden Siegerpodestes. Aber dort war er nicht allein, denn wie schon sein Bruder vor zwei Jahren nahm auch er seinen Sohn mit zu dieser Eh...

Read more

Wer gewinnt den SEC-Lauf in Güstrow?

04-07-2019

Wer gewinnt den SEC-Lauf in Güstrow?

  Bereits zum 5. Mal gastiert die Speedway Euro Championship in Güstrow und wenn man die Anspannung und Begeisterung zurückdenkt, mit der alles 2014 begonnen hat, dann kann man auf jeden Fall feststellen, dass diese Rennserie einerseits bestens auf die technisch anspruchsvolle Bahn in der Barlachst...

Read more

Kai Huckenbeck und Kevin Wölbert starten beim SEC in Güstrow

16-06-2019

Kai Huckenbeck und Kevin Wölbert starten beim SEC in Güstrow

Die Speedway Euro Championship ist ein sportliches Highlight in Güstrow und passt perfekt auf dieses besondere Oval in der Barlachstadt. Die den SEC veranstaltende polnische Agentur One Sport betont die gute Zusammenarbeit mit den MC Güstrow und hat sich für das fünfte Jahr der Kooperation ein bes...

Read more

Next Event